Kältetherapie

Die Kältetherapie wird insbesondere bei Prellungen, Zerrungen oder nach Operationen, aber auch bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen angewendet. Die Verwendung von Eiskompressen oder Ähnlichem sorgt für eine lokale Verbesserung der Durchblutung und hat durch die Kälte einen abschwellenden Effekt. Dadurch können übermäßige Entzündungsreaktionen vermieden werden sowie Schmerzen reduziert werden.